Mechaniker auf der Suche…

…nach Antworten auf viele elektrotechnische Fragen. Und wenn jemand auf der Suche ist, dann helfen meine Kollegen und ich gerne weiter.

Von der Neuordnung der Elektroberufe habe ich Ihnen ja schon einiges erzählt. Aber auch die Kollegen aus der Mechanik sind betroffen.

Die Zwischenprüfung der Mechaniker wurde ebenfalls durch eine Abschlussprüfung Teil 1 ersetzt. Ein Teil davon ist der Aufbau einer pneumatischen Schaltung. Es kann zwischen einem rein pneumatischen Schaltungsaufbau und einem elektropneumatischen Schaltungsaufbau gewählt werden. Meine Kollegen aus der Mechanik haben sich für den elektropneumatischen Schaltungsaufbau entschieden.

So freut es mich heute sehr, die Mechanik-Azubis aus dem 2. Lehrjahr für die nächsten 2 Wochen zum Kurs “Grundlagen Elektrotechnik” bei mir begrüßen zu dürfen.

Neben Löttechniken und dem Messen von elektrischen Größe (Strom, Spannung) im Gleichstromkreis, wird der Schwerpunkt beim Entwickeln, Zeichnen und dem praktischen Aufbau von Schütz- und Relaisschaltungen liegen. Die Auszubildenden müssen an ihrer Prüfung Schalt- und Klemmenbelegungspläne lesen, erweitern und anhand dieser Pläne dann die elektropneumatische Schaltung aufbauen können.
Am Ende des Kurses gebe ich noch einen Einblick in die Grundlagen der Digitaltechnik um somit die Überleitung zum Kurs “Elektropneumatik” zu geben. Der findet Anfang nächstes Jahr für die Auszubildenden statt. Mein Kollege greift dort das Thema Digitaltechnik wieder auf und lässt damit eine Steuerung programmieren, die die ersten elektropneumatischen Komponenten ansteuert und Signale auswertet.

Be Sociable, Share!

Tags: , ,

3 Antworten zu “Mechaniker auf der Suche…”

  1. Hallo Claudi, sag mal bist Du jetzt auch unter die Frühaufsteher gegangen? Freut mich! Bis gleich im Büro.
    Josef

  2. Hallo Josef!
    Ja ich wollte endlich ein mal vor Dir den Lichtschalter drücken. Und das ist mir ja heute – wenn auch nur knapp – gelungen.

  3. Mirko sagt:

    Na dann wünsche ich allen Auszubildenden und dir Natürlich viel Spaß dabei. Habe etwas Mitleid mit den Azubis, wen sie es nicht gleich verstehen.

Eine Antwort hinterlassen