Lernerfolgskontrolle

Heute startet für die Mechaniker die zweite Woche des Kurses “Grundlagen Elektrotechnik”. Gestern waren die Jungs in der Schule. Heute geht es weiter mit dem Aufbau von Schütz- und Relaisschaltungen. Wir haben schon einige praktische Übungen hinter uns und beschäftigen uns neben der Funktion jetzt immer mehr mit der Optik und der Fehlersuche in den Schaltungen.

Wir kommen gut voran, denn die Jungs machen sehr fleißig mit. Mittlerweile haben auch die, die zu Beginn etwas Schwierigkeiten hatten, eine gute “elektronische Denkweise” entwickelt und können selbstständig Schaltpläne entwerfen. Ich bin schon gespannt welche Fortschritte wir diese Woche machen werden. Am Ende der Woche steht dann noch eine Lernerfolgskontrolle an.
Doch was ist eine Lernerfolgskontrolle?

Bei einer Lernerfolgskontrolle, werden den Auszubildenden Fragen zu einem bestimmten Thema gestellt. In der Lernerfolgskontrolle, die die Mechaniker bei mir schreiben werden, also über elektrotechnische Grundlagen. Sie müssen Fragen beantworten, Aufgaben rechnen und einen Schaltplan zeichnen. Im Anschluss wird die Lernerfolgskontrolle mit Punkten bewertet. Man kann schnell sehen, in welchen Bereichen die Auszubildenden noch Schwierigkeiten haben und was schon sehr gut läuft. In der Lernerfolgskontrolle zu meinem Kurs wird auch der Aufbau einer praktischen Aufgabe bewertet.

Be Sociable, Share!

Tags:

2 Antworten zu “Lernerfolgskontrolle”

  1. Stefanie Müller sagt:

    Hallo Frau Schäfer,

    Sie erzählen immer von den Jungs.

    Wo sind denn die Mädchen?

  2. Hallo Stefanie,
    die Mädchen der Technik kann man zur Zeit nur im Zeichenbüro bei der Ausbildung zur Technischen Zeichnerin finden. In den anderen technischen Ausbildungsberufen sind im Moment (leider) keine Mädchen vertreten. Sehr schade wie ich finde. Ich kann aus meiner eigenen Ausbildungszeit in der “Männerdomäne” nur positives berichten. Also liebe technikbegeisterten Mädels – traut Euch!

Eine Antwort hinterlassen