Gastbeitrag von Nico Götze

Die Bewerbungsphase für die Ausbildungsplätze 2010 ist schon in vollem Gange. Nico hat diese Bewerbungsphase  im Jahr 2008 für den Ausbildungsstart in 2009 bereits hinter sich gebracht und freut sich schon, im September seine Ausbildung starten zu können. Doch lesen Sie selbst!

Ich lernte die Firma Festo durch ein Schülerpraktikum als Elektroniker für Geräte und
Systeme zu Beginn des Jahres 2007 kennen. Im Rahmen dieses Praktikums wurde
mein Interesse für Technik verstärkt. Dabei hat mich besonders die Pneumatik
und das Löten angesprochen. Auch die Atmosphäre und der freundliche Umgang
untereinander gefielen mir sehr gut.

Im Sommer 2008 habe ich mich dann bei Festo als Mechatroniker beworben. Nach
kurzer Zeit erhielt ich eine Einladung zum Eignungstest, der sehr anspruchsvoll war.

Etwa eine Woche später wurde ich zum Gruppengespräch mit anschließendem
Einzelgespräch eingeladen. Mir war klar, dass es nun in die entscheidende Phase
um einen Ausbildungsplatz geht und so habe ich mich nochmals besonders dafür
eingesetzt. Nach bangem Warten und Hoffen, habe ich mich dann sehr gefreut, als
ich den Ausbildungsvertrag erhalten habe.
Bis zum Beginn der Ausbildung, auf den ich mich sehr freue, steht nun noch der Schulabschluss im Mittelpunkt.
Meine Erwartungen an meine Ausbildung als Mechatroniker sind, dass ich die
Fertigkeiten und das Wissen des Berufs erwerben werde. Den Schwerpunkt sollten
dabei fachgerechte Unterweisungen und Erklärungen, verbunden mit vielen
praktischen Arbeiten bilden.
Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Auszubildenden fristlos übernommen
werden und einen sicheren Arbeitsplatz erhalten.

Nico Götze

Be Sociable, Share!

Tags: , , , , , , ,

Eine Antwort hinterlassen