Gastbeitrag: Übernahme nach der Ausbildung – die Arbeit bleibt spannend

Liebe Blogleser,

heute berichtet Ihnen Isabel von ihren ersten Eindrücken und Aufgaben aus ihrer Übernahmeabteilung ‘Corporate Design’. Isabel hat ihre Ausbildung zur Industriekauffrau im Januar erfolgreich abgeschlossen.
Viel Spaß beim Lesen wünscht
Claudia Schäfer

Heute habe ich einjähriges Jubiläum in meiner Übernahmeabteilung. Die Zeit vergeht so rasend schnell. Im Januar habe ich ausgelernt und bin offiziell im Corporate Design übernommen worden. Bereits im Mai 2009 habe ich mich beim Corporate Design vorgestellt – und bin gleich da geblieben. Es hat auf Anhieb alles gepasst: die Kollegen, die Aufgaben, die Atmosphäre – einfach alles hat gestimmt und ich bin sehr glücklich mit meiner Abteilung.

Das Corporate Design ist für ein einheitliches Erscheinungsbild von Festo zuständig. Außerdem werden hier die Exponate des Bionic Learning Network von Festo entwickelt. Ihr habt sicher beispielsweise schon von dem fliegenden Pinguin oder der schwimmenden Qualle gehört, auch AirPenguin und AquaJelly genannt. Diese und viele andere Exponate sind im Corporate Design in Zusammenarbeit mit externen Projektpartnern entstanden. Und ich bin mittendrin. Ihr könnt euch denken, dass das eine sehr spannende Abteilung ist, in der es viel zu sehen gibt.

Letztens war ich auf der Hannover Messe und habe bei der Präsentation der neuen Exponate geholfen (die könnt Ihr Euch übrigens unter www.festo.de/bionik ansehen). Falls Ihr je einmal die Chance habt, zur Hannover Messe zu gehen, dann nutzt diese Möglichkeit. Die Hannover Messe ist ein so beeindruckendes Ereignis, das man nie vergisst. Vor allem die Größe des Messegeländes ist überwältigend. Der Komplex mit den vielen Hallen erinnert an eine eigene kleine Welt, man trifft die verschiedensten Menschen aus aller Herren Länder. Die Einen hetzen von einem Termin zum nächsten, die Anderen verweilen lange an den verschiedenen Ständen und plaudern munter mit dem Standpersonal.

Die Vorbereitungszeit der Hannover Messe ist zwar sehr stressig, macht aber durch die abwechslungsreichen Aufgaben sehr viel Spaß. Spätestens wenn man dann auf der Messe steht, weiß man, wofür man die letzten Monate gearbeitet hat.

Aber hier im Corporate Design heißt es „Nach der Messe ist vor der Messe“. Deswegen warten in den nächsten Monaten wieder viele interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten auf mich. Einerseits die „klassischen“ Corporate Design Aufgaben und andererseits die Vorbereitungen auf die Hannover Messe 2011. Langeweile wird also nicht aufkommen.

Viele Grüße Eure Isabel

Be Sociable, Share!

Tags: , , , ,

Eine Antwort hinterlassen