Unser Praktikant verlässt uns wieder…

Hier ein paar Worte zum Abschied von unserem Praktikanten Lukas Drung – viel Spaß beim lesen…

Nach nun fast 3 ½ Monaten ist es soweit: mein Praktikum bei Festo geht zu Ende.

Da ich in meinem letzten Bericht für den Ausbildungsblog meine Aufgaben näher beschrieben habe, werde ich mich nicht wiederholen, sondern lieber über die „größeren“ Projekte etwas schreiben, die ich in dieser Abteilung machen durfte.

Zum einen war da die Internetrecherche über verschiedene Online-Shops der Wettbewerber von Festo. Zunächst einmal habe ich mir einen Überblick verschafft und später einen der vielen Shops genauer angeschaut. Diesen habe ich dann detailliert analysiert und alle positiven und negativen Aspekte des Shops in eine Powerpoint-Präsentation übernommen.

Da ich den Online-Shop von Festo nicht kannte konnte ich unvoreingenommen an diese Aufgabe gehen :).

Ein weiteres Projekt war die Auswertung eines Fragebogens der TM-Inforunde. Die TM-Inforunde findet einmal im Quartal statt und soll einen Einblick in die TM-Abteilungen für die TM-Mitarbeiter geben.

Ziel der Auswertung war es sowohl die Gesamtbewertung als auch die Bewertung einzelner (organisatorischer) Aspekte grafisch darzustellen und auf Verbesserungsvorschläge eingehen zu können. Hierzu durfte ich wieder eine Powerpoint-Präsentation anfertigen.

Das wohl „größte“ Projekt war das analysieren und auswerten der Faxe aus Brasilien, welche nicht automatisch erkannt werden können. Mithilfe des Fax-Monitoring-Tools konnte ich genau diese Faxe mir genauer anschauen und die Analyse konnte beginnen. Zunächst einmal musste ich die häufigsten Fehlerquellen herausfinden, wobei das Tool extrem hilfreich war. In den meisten Faxen wird die Fehlerquelle angegeben und somit war es nur noch eine Frage der Zeit, alle Faxe auszuwerten (denn das können am Tag gut und gerne 200+ sein). Und da ich nicht nur einen Tag analysiert habe war das eine ziemlich zeitaufwendige Arbeit. Zum Schluss musste ich dann diese Auswertung grafisch darstellen, damit man einen schnellen Überblick bekommt, wo genau die Fehler liegen.

Das positive an dieser Arbeit war, dass man schnell einen Erfolg sehen konnte. Nachdem die Daten meiner Analyse weitergeleitet worden sind und eine Lösung für die Fehler gefunden wurde, konnte man beobachten, dass es von Tag zu Tag immer weniger Faxe wurden.

Soviel von meiner Tätigkeit bei Festo als Praktikant in der Abteilung Global Sales Channels.

Ich hoffe euch hat der kleine Einblick gefallen :)

 Nach dem Praktikum werde ich zunächst einmal in den Urlaub fahren, aber bis es soweit ist heißt es bewerben, bewerben, bewerben… Ich werde mich für verschiedene Studienfächer bewerben und hoffe, dass ich einen geeigneten Studienplatz finde.

Mein angestrebter Studienplatz lautet derzeit: Japanologie (mit BWL oder Geographie als Nebenfach)

 Danke für die Zeit, die ich hier verbringen durfte. Ich hoffe man sieht sich bald wieder ;)

 Lukas Drung

Be Sociable, Share!

Eine Antwort hinterlassen