Eine weitere, aufregende Abteilung liegt schon wieder hinter mir…

Hallo liebe Blogleser und Blogleserinnen,

seit letzter Woche bin ich in der Abteilung International Visitor Service eingesetzt. Damit ihr wisst, was man da so macht, erzähl ich euch nun ein bisschen was:

Die Abteilung ist, wie der Name schon sagt, zuständig für Besucher der ganzen Welt. Letzte Woche fand auf dem Messegelände Stuttgart die Motek statt. Das ist eine internationale Fachmesse für Montage-, Handhabungstechnik und Automation.

Deswegen herrschte in der Abteilung Hochbetrieb. Aus sämtlichen Ländern kamen Interessenten, Kunden, und eigene Mitarbeiter auf den Messestand und in das Hauptwerk von Festo. Dort wurden sie, von unseren Mitarbeitern, in Empfang genommen, über den Stand und/oder durch das Werk geführt. Führungen werden in verschiedenen Sprachen angeboten: ob nun englisch, französisch, deutsch oder russisch- für (fast) jeden ist etwas dabei :-)

So kamen allein am letzten Mittwoch 12 Gruppen mit insgesamt mehr als 180 Personen zustande. Bei so einer Menge ist es schwierig, als Azubi, den Überblick zu behalten, wer wann wo ist. Außerdem kann es ja auch immer mal zu irgendwelchen außerplanmäßigen Zwischenfällen kommen, die dann schnellst- und natürlich bestmöglichst gelöst werden müssen: Sei es nun ein Flug, der gestrichen worden ist und man dann den bestellten Bus und das Hotel informieren muss oder sonstige Kleinigkeiten. Die Koordination der Führungen im Voraus ist auch eine anspruchsvolle Aufgabe, denn diese können nicht zur gleichen Zeit an der gleichen Station sein.

Da viele Gäste gleich mehrere Tage hier in der Umgebung sind, hat das Team der Abteilung auch ein abwechslungsreiches und vielfältiges Freizeitprogramm zusammengestellt: Vom Besuch des Canstatter Wasens, des Porschemuseums, über die Besichtigung des Audiwerks und der Stuttgarter Innenstadt wird alles angeboten.

Am Donnerstagabend durfte ich mit einer Gruppe Italienern und Chinesen auf den Canstatter Wasen. Dieser multikulturelle Mix und ich haben uns einen schönen Abend in einem der reservierten Zelte gemacht. Es wurde viel gelacht, gesungen (zumindest versucht, deutsche Texte sind ja ganz schön schwer) und gefeiert.

Insgesamt werden die Veranstaltungen (Führungen, Abendveranstaltungen und die genannten Freizeitangebote) sehr gut angenommen.

Diesen Freitag ist leider meine Zeit in dieser Abteilung schon wieder vorbei :-( Es war eine sehr spannende und interessante Versetzungseinheit. Mal schaun, vielleicht darf ich ja noch einmal ein bisschen länger diese durchlaufen.

 

Viele liebe Grüße

Eure Nadine

 

 

Be Sociable, Share!

Tags: ,

Eine Antwort hinterlassen