Budapest II und wie es danach für mich weiterging

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

nun berichte ich euch von den weiteren 2 Wochen in Budapest und wie es für mich nach meinem Auslandsaufenthalt weiter ging.

Meine Aufgaben in Budapest waren in der 1. Woche ähnlich wie in Deutschland. Ab der 2. Woche arbeitete ich hauptsächlich nur noch mit ME10 (einem 2D- Programm). Dadurch dass sich eine Tülle geändert hatte mussten sehr viele Zeichnungen und Datenblätter aktualisiert werden. Um dabei den Überblick nicht zu verlieren habe ich nebenher mit Excel einzelne Tabellen angelegt. Nach der Arbeit konnten wir gemütlich die Stadt erkunden. Zum Glück hat das Wetter mitgemacht. Die ersten 2 Wochen waren ziemlich heiß bei uns in Budapest. Zur Halbzeit hat es dann etwas abgekühlt, da es hin und wieder mal geregnet und sehr stark gewittert hat. Trotzdem war es tagsüber nie kälter als 22 °C.Am 08.08.2014 ging es dann wieder zurück nach Deutschland. Doch leider verlief der Flug zurück nicht ganz so am Schnürchen wie unser Hinflug. Nach 20 Minuten Verspätung (da das Flugzeug zu spät übergeben wurde) ging es für uns ins Flugzeug. Kaum saßen wir im Flugzeug auf unseren Plätzen, ging das Licht aus und es kam die Durchsage: „Wir haben unseren Bodenstrom verloren. Wir werden versuchen das Problem in wenigen Minuten zu beheben und versuchen in der Luft die verlorene Zeit wieder aufzuholen.“ Nachdem wir dann um 23.10 Uhr gut in Stuttgart gelandet sind inkl. Koffer waren wir sehr erleichtert.

Im Anhang habe ich noch ein paar Bilder eingefügt, um euch einen Eindruck zu geben, was wir in der zweiten Woche noch so gesehen haben.

 

Seit Anfang Juni bis Anfang September bin ich in die Abteilung „Valves and Valves Terminals“. Was dort meine Aufgaben waren würde ich euch gerne berichten.

In meiner Abteilung arbeitete ich mit dem 3D Programm Creo Parametric. Wie ich schon mal in einem Blogbeitrag erwähnt habe ist es etwas komplizierter sich zu Recht zu finden. Nach meinem 4-wöchigen Auslandsaufenthalt, wo ich hauptsächlich mit ME10 gearbeitet habe, musste ich mich erst einmal wieder umstellen. Mit was hatte ich genau zu tun in der Abteilung?- Wie der Name der Abteilung schon sagt, hatte ich mit verschiedenen Ventilen und Ventilinseln zu tun. Ich habe in verschieden Baugruppen Einzelteile ausgetauscht und die Zeichnungen dazu bearbeitet. Hier in der Abteilung habe ich jedoch nicht nur Einzelteile im 3D- Programm ausgetauscht, sondern auch einzelne Bauteile zu einer Ventilinsel zusammengebaut. Zu dieser neuen Ventilinsel habe ich noch eine Durchflussberechnung durchgeführt, somit konnte ich sehen ob ich noch etwas an dem Hub verändern musste.

 

Ab dem 08.09.2014 geht es für mehrere Wochen in die Didactic nach Denkendorf. Ich bin gespannt was mich in Denkendorf alles erwarten wird.

 

Liebe Grüße

Vanessa

 

Westbahnhofgebäude

Westbahnhofgebäude

Aussicht Gellértberg

Aussicht Gellértberg

Fischerbastei

Fischerbastei

Be Sociable, Share!

Tags: , ,

Eine Antwort hinterlassen