Exkursion

Hallo liebe Blogleser/-innen,

 

für uns 5 Zerspanungsmechaniker ging es mit Herr Reichert im Februar auf eine Exkursion zu einem Werkzeugmaschinenhersteller nach Pfronten ins Allgäu. Die Reise ging schon um 7.30 Uhr an der Pforte in Berkheim los. Je näher wir nach Pfronten kamen desto kälter und winterlicher wurde es. In Pfronten angekommen lag überall sehr viel Schnee und es war sehr kalt, vor allem nach der langen warmen Autofahrt. Wir wurden freundlich empfangen und gleich erst einmal zum Weißwurstfrühstück eingeladen. In der Cafeteria hatte man einen sehr schönen Ausblick durch die Glaswand auf die verschneiten Berge, so dass das Essen fast nicht mehr so interessant war. Nach der Pause ging es dann los mit der Werksführung. Bei dieser Führung konnten wir erfahren, wie eine Werkzeugmaschine hergestellt wird, von der Spindel bis hin zur fertigen Maschine (Montage,…). Bei dem Rundgang lernten wir verschiedene Maschinen kennen z.B. eine Fräsmaschine die so hoch ist wie ein Einfamilienhaus oder eine Laserschneid-maschine. Nach der gemeinsamen Führung durften wir noch selber Maschinen anschauen und haben dabei noch einige interessante Sachen gesehen, z.B. wie an einer Maschine eine Weltkugel hergestellt wird oder Maschinen die 5m lang sind.

Nach dem anstrengendem aber auch sehr spannendem Tag folgte dann auch schon wieder die Heimfahrt. So machten wir noch ein paar Fotos vom schönen Panorama der verschneiten Landschaft und Berge.

 

Unbenannt

 

 

 

Sabrina und Mustafa

Be Sociable, Share!

Eine Antwort hinterlassen