Start ins Berufsleben – mein erstes Projekt

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

das hier ist mein erster Blogeintrag, heute Morgen haben wir eine Einweisung in den Ausbildungsblog bekommen. Ich bin Wirtschaftsingenieur im ersten Semester und gerade das erste Mal im Unternehmen eingesetzt. Ab jetzt werde ich regelmäßig über meine Erlebnisse im Unternehmen und in der Dualen Hochschule berichten.

Meine aktuelle Versetzungseinheit ist in der Technologiefabrik Scharnhausen. Hier bin ich in der Werksleitung gelandet und beschäftige mich im Moment mit dem Thema “Lean Administration”. Für ein Unternehmen ist es von großer Bedeutung sich ständig weiter zu verbessern. Lean Administration ist kurzgesagt die nachhaltige Verbesserung von Prozessen im Büro. Meine Aufgabe in der Praxisphase war, mögliche Standards zu entwickeln, die das Arbeitsleben der Kollegen nachhaltig verbessern. Das ist gar nicht so einfach, es gibt so viel bestehendes Wissen, das man sich erst einmal aneignen muss bevor man mit der eigentlichen Arbeit beginnen kann. Im Unterschied zur Schule kommt es im Unternehmen viel mehr darauf an, sich selbstständig in Themen einzuarbeiten, Probleme eigenständig zu erkennen und funktionierende Verbesserungsansätze zu finden. Die neue Arbeitsweise ist am Anfang ungewohnt, doch wenn man sich einmal daran gewöhnt hat macht es sehr viel Spaß. Man hat mehr Freiräume, kann seine eigenen Gedanken umsetzten und trägt schlussendlich die Verantwortung für das Ergebnis.

Ich hätte nie gedacht, dass ich mich irgendwann einmal mit Büroorganisation beschäftigen würde. Hätte mir das im Voraus jemand erzählt, so hätte ich bestimmt gesagt, dass ich mir nicht vorstellen kann, mich mit diesem Thema auseinander zu setzten. Im Nachhinein bin ich doch sehr überrascht, wie falsch man sich selber einschätzen kann. Ich bin auf alle Fälle schon gespannt, was mich in Zukunft noch bei Festo erwarten wird.

Viele Grüße
Philipp, DH-Student

 

Be Sociable, Share!

Eine Antwort hinterlassen