Girlsday bei Festo Teil 1

Hallo liebe Blogleser,

 

heute haben wir bei Festo den Girlsday. Der Girlsday ist dazu da, den Teilnehmerinnen die Berufe, welche häufig von Männern ausgeübt werden, näher zu bringen. Man will so erreichen,  dass sich mehr Mädchen für technische Berufe interessieren. Der technische Bereich soll nicht nur Männersache sein sondern auch für Frauen attraktiv.

Wir Produktdesigner wurden eingeteilt beim Aufbau zu helfen. Zuerst richteten wir die Räume ein und bereiteten die Stationen vor. Es sind insgesammt 50 Schülerinnen gekommen die in den Oberen Stock geführt wurden und dort ein Festo T-Shirt sowie ein Namensschild bekamen.

Um 9 Uhr begann das Programm mit einer kurzen Präsentation über die Firma Festo. Anschließend hielten die Mädchen der technischen Produktdesignern Eine Präsentation mit dem Titel “Technik wo/was ist das?”. In dieser Präsentation ging es um den Fortschritt in der Technik sowie über das Vorkommen der Technik im Alltag.

Girlsday1

Anschließend wurden die Mädchen in zwei Gruppen aufgeteilt. Die kleineren Mädchen von der 5. bis zur 7. Klasse waren in der Gruppe “Technik erleben”. Sie kamen nacheinander zu verschiedenen Stationen wo sie Technik spielerisch erleben konnten. Zum Beispiel wurde ihnen gezeigt wie man einen Roboter programmiert damit er simple Abläufe beherrscht.

Die Mädche von Klasse 8 bis 10 waren in der Gruppe “Berufe erkunden”. Bei ihnen wurde mehr auf die verschiedenen Berufe eingegangen und erklärt was man in deren Ausbildung lernt. Hierzu wurden verschiedene Videos gezeigt welche die Berufe repräsentieren.

Um 12Uhr gab es für alle belegte Brötchen und Butterbrezeln sowie Obst und Süßigkeiten.

 

Wie der Nachmittag verläuft schreibe ich euch später

 

Viele Grüße euer Robin

 

Be Sociable, Share!

Eine Antwort hinterlassen