Häufige Fragen – Nacht der Bewerber

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

dieses Jahr war ich zum ersten Mal als Student bei der Nacht der Bewerber dabei. Ich habe über das Duale Studium und den Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen – Maschinenbau“ bei Festo berichtet. Es kamen viele interessante Fragen auf, woraus sich zum Teil sehr lange Gespräche über die tägliche Arbeit und das Studium bei Festo ergeben haben.

 

Die häufigsten Fragen, die mir gestellt wurden, habe ich mir aufgeschrieben und diese werde ich im Folgenden nochmals für alle Leser beantworten.

 

„Wie funktioniert das Duale Studium bei Festo?“

 

In der Regel beginnt die Ausbildung im September mit einem Vorpraktikum. Anschließend kommt es auf den Studiengang an, wann die erste Theoriephase startet. Die Studienpläne mit den genauen Terminen sind auf der Website der DHBW veröffentlicht. Die erste Praxiseinheit beginnt für Wirtschaftsingenieure in der Academy in Esslingen-Berkheim. Was genau man dann macht, ist in den Artikeln „Was arbeitet man denn in der Praxisphase?“ beschrieben.

 

„Und dann wechselt man immer alle drei Monate zwischen Praxis und Theorie?“

 

Für Wirtschaftsingenieure ist das nicht der Fall. Im vierten Semester gibt es eine lange Praxisphase, die für einen Auslandsaufenthalt gedacht ist. Diese geht sechs Monate und dementsprechend sind die vorherigen Praxisphasen kürzer als drei Monate.

 

„Muss man ins Ausland?“

 

Niemand muss während der Ausbildung ins Ausland. Es besteht die Möglichkeit, sofern Projekte im Ausland vorhanden sind, ins Ausland zu gehen. Man hat jedoch keine Garantie, dass es klappt. Ebenso kann man sich nicht das „Lieblingsland“ aussuchen. In meinem Ausbildungsjahrgang wollten fünf von sechs ins Ausland. Für vier gab es Projekte in Sofia, Shanghai, Singapur und Maison. Wer unbedingt ins Ausland möchte, kann ein Theoriesemester ins Ausland verlegen, das ist möglich.

 

„Welche Fächer hat man an der DHBW?“

 

1. Semester:
Mathematik I; Volkswirtschaftslehre; Werkstoffkunde; Technische Mechanik I; Informationstechnik I (Prüfung im 2. Semester); Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (Prüfung im 2. Semester)

2. Semester:
Informationstechnik I; Allgemeine Betriebswirtschaftslehre; Mathematik II; Konstruktionslehre I; Technische Mechanik II; Recht; Grundlagen CAD I (ohne Klausur, dafür Testat)

3. Semester:
Fertigungstechnik; Technische Physik; Projektmanagement; Konstruktionslehre II; Produktion und Logistik; Informationstechnik II (Prüfung im 4. Semester); Finanz- und Rechnungswesen (Prüfung erst im 4. Semster); Grundlagen CAD II (ohne Klausur, dafür Testat)

4. Semester:
Finanz- und Rechnungswesen; Marketing; Einführung in die Elektrotechnik; Informationstechnik II; International Business; Konstruktionslehre II (Konstruktionsentwurf, wird mit der Klausur aus dem 3. Semester verrechnet)

 

In den letzten beiden Semestern kommt es auf die Vertiefungsrichtung an, die man auswählt. Hier hat man die Wahl zwischen „Internationaler technischer Vertrieb“; „Innovations- und Produktmanagement“ und „Produktion und Logistik“. Bei Festo darf man die Vertiefung frei wählen, wenn es soweit ist.

 

„Sind alle Theoriephasen an der DHBW in Stuttgart?“

 

Es sind alle Vorlesungen in Stuttgart. Die Vorlesungsräume befinden sich an der Kreuzung Kronenstraße – Jägerstraße. Vom Bahnhof sind das ungefähr 10 Gehminuten.

 

„Wo findet die Praxisphase statt?“

 

Die Praxisphase findet in der Regel in Esslingen-Berkheim und Scharnhausen statt.

 

„Wie viele Bewerber gibt es denn auf eine Stelle?“

 

Im letzten Jahr waren es für Wirtschaftsingenieurwesen 27 Bewerber für eine Stelle. Die Auswahlkriterien findet ihr hier.

 

„An wen kann ich mich wenden, wenn ich noch weitere Fragen habe?“

 

Falls noch nicht alle Fragen beantwortet sind, dann hinterlasst gerne einen Kommentar und ich werde versuchen, die Fragen zu beantworten. Ansonsten findet man auch alle Inforamtionen im Internet. Gerne könnt ihr euch auch direkt an die Ausbildung wenden. Dazu einfach eine E-Mail an ausbildung@festo.com schreiben oder zwischen 7:00 und 22:00 Uhr unsere kostenlose Ausbildungs-Hotline +49 (0) 800 4473 9858 638 anrufen.

 

Viele Grüße

Philipp

Be Sociable, Share!

Eine Antwort hinterlassen