Festo Jugendtage 2017

Am 02. November 2017 ging es endlich los. Die Festo Jugendtage 2017!

Alle Azubis kamen mit ihren kleinen und großen Koffern an und warteten nur darauf, in den Bus einzusteigen und loszufahren. Die Fahrt nach Flehingen verlief gut, es gab kaum Stau und keinen Regen. Als wir angekommen sind, wurden uns erstmal die Spielregeln erklärt und anschließend wurden wir in Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe wurde durch Frau Heldt und Frau Miller angeleitet, die andere Gruppe wurde von Herrn Kraft und Frau Bohland unterstützt.

 

Als erstes haben wir einen Vortrag über die kommende Woche bekommen, anschließend durften wir in Gruppen unsere erste kleine Kurzpräsentation vorbereiten und halten. Anschließend wurde uns ein konstruktives Feedback (Feed Forward) gegeben, dass wir in der nächsten Präsentation umsetzen konnten. Am Abend sind wir in die Luftsporthalle gegangen, dort konnten wir Fußball und Lasertag spielen. Lasertag war ein absolutes Highlight!

 

Am zweiten Tag durfte sich am Vormittag Gruppe Heldt einen FESYS- Vortrag anhören, während Gruppe Kraft Outdoor und Teamspiele spielte. Am Nachmittag wurde dann gewechselt. Der FESYS- Vortrag war sehr informativ, vor allem aber spannend war das Persönlichkeitsmodell DISG. Man durfte Fragen über sich selbst beantworten und diese auswerten. Nach dem zusammenzählen der Punkte, konnte man dann sein Ergebnis in einem Diagramm eintragen und sehen, was für ein Charaktertyp man ist. Die Outdoor- und Teamspiele waren für die Einen sehr lustig und für die Anderen eher lehrreich. Wir hatten verschiedene Teamübungen, zum einen mussten wir durch ein Spinnennetz, ohne es zu berühren. Bei der anderen Übung war das Ziel über eine „reißende Strömung“ zukommen, in der Holzstämme im „Wasser“ lagen und wir 3 Balken zu Verfügung hatten. Allerdings passten nur 2 Balken in die Holzstämme, was nicht gleich alle bemerkt hatten. Am Abend sind wir dann in den Schlosskeller gegangen, dort haben wir dann zusammen Spiele gespielt und viel gelacht.

 

Am dritten Tag war es dann soweit, wir durften unsere Abschlusspräsentation vorbereiten. Wir haben die Präsentationsthemen bekommen und Material zum Arbeiten. Für unsere Abschlusspräsentation hatten wir dann Zeit, bis unsere Eltern angekommen sind. Als unsere Eltern nach und nach eintrafen, wurden wir schon ein wenig nervöser. Als es dann los ging hat aber alles super geklappt, die Präsentationen kamen sehr gut bei den Eltern an. Zwischendurch gab es eine kurze Kaffeepause mit leckerem Kuchen für alle. Nach der Pause kamen nicht mehr allzu viele Präsentationen und wir hatten es dann endlich geschafft. Nach der Verabschiedung fuhren einige mit dem Bus und die anderen mit ihren Eltern nach Hause. Es waren sehr gelungene Festo Jugendtage!

FJT1        FJT2

Marie, Saskia und Theresa (Industriekaufleute, 1. Lehrjahr)

Be Sociable, Share!

Eine Antwort hinterlassen