Archiv für die Kategorie ‘Mechatroniker’

“Enzo” macht Urlaub!

Montag, 21. August 2017

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

auch unser „Enzo“ braucht Urlaub! Hier ein kleiner Clip aus seinem Urlaubsalltag.

Den Umgang mit einer Badeente musste er allerdings mit unserer Hilfe lernen:

  • Wir haben die Kraft des Greifers eingestellt, damit „Enzo“ die Ente nicht zerquetscht
  • Wir haben die Beschleunigung und die Geschwindigkeit des Greiferes hochgefahren, damit „Enzo“ die Ente mit Schwung ausdrücken kann

Das Ergebnis: Maximaler Badespaß!

Ihre

Sonja Heldt

Bald ist die Ausbildung geschafft…

Donnerstag, 10. November 2016

Liebe Blog-Leser/innen,

vor rund vier Jahren haben wir berichtet, dass unsere drei Auszubildenden aus Spanien / Portugal die Ausbildung begonnen haben. Und bald ist es soweit: Es steht die Abschlussprüfung an.

Schon beachtlich, was in dieser Zeit alles passiert ist und was unsere Auszubildenden gemeistert haben: Klassenarbeiten in der Berufsschule. Praxiseinsätze in unterschiedlichen Abteilungen. Präsentationsseminare absolviert. U.v.m. Auch wenn wir zu Beginn sehr optimistisch waren, gab es immer auch eine Unsicherheit, ob das Ausbildungsziel erreicht wird. Letztlich hat alles auf einer anderen Sprache und in einer anderen Umgebung stattgefunden. Und auch das Wetter ist in Deutschland anders als in Spanien und Portugal.

So freut es mich sehr, dass bislang doch alles gut ging – und wir nun auf der Zielgeraden sind und die Abschlussprüfung in Sichtweite kommt.

Ich bin gespannt, wie diese dann vollends laufen werden – und werde im Blog darüber berichten.

Beste Grüße

Ihr

Stefan Dietl

 

„Exkursion Rohrbach 2015“

Dienstag, 08. Dezember 2015

Hallo liebe Leserinnen und Leser

Anderes Werk, gleiche Firma…

Nach diesem Motto erhalten die Auszubildenden aller Berufsgruppen des zweiten Lehrjahres jedes Jahr die Chance, das zweite große FESTO- Werk Deutschlands und dessen Mitarbeiter kennen zu lernen. So fand auch dieses Jahr wieder der erste Teil des Projektes „Exkursion Rohrbach“, in Berkheim statt.

(more…)

Technik für Groß und Klein (Science Days 2015)

Dienstag, 27. Oktober 2015

Hallo Liebe Blogleser/-innen,

Wenn man „Europapark Rust“ hört werden damit in erster Linie Achterbahnen, Geisterbahnen und weitere Fahrgeschäfte verbunden, jedoch gibt es einmal im Jahr eine Zeit, an der für einige ein anderes Thema im Vordergrund steht. Jedes Jahr im Herbst finden dort nämlich die Science Days statt, bei denen es darum geht Jung und Alt für Wissenschaft und Technik zu begeistern. Auch dieses Jahr wurden wieder 10 Azubis unterschiedlicher Berufsgruppen ausgewählt um dort FESTO vom 21.10.15 bis zum 24.10.15 zu repräsentieren. Während am Donnerstag und Freitag die Messe für Schulklassen geöffnet hatte, konnten am Samstag auch Familien und alle anderen Technikinteressierten die Science Days besuchen. Da es den Besuchern zwischen 8 und 12 Jahren größtenteils um Spaß und Spiel ging, jedoch auch die etwas älteren auf ihre Kosten kommen wollten, wurde unser Stand in mehrere Stationen aufgeteilt, sodass für jeden etwas dabei war.

Während die jüngeren kleine Modelle bastelten und am „SensorPong“ versuchten möglichst viele Punkte zu erspielen, wagten sich die älteren an pneumatische Schaltungen und verschiedene Projekte der Mechatroniker. Eine weitere Attraktion waren die halbstündlichen Flugshows der FESTO- Schmetterlinge. Fasziniert von der Idee und Umsetzung dieses Projektes wurden viele Besucher auf unseren Stand aufmerksam und informierten sich über das Schmetterlingsprojekt und über das Unternehmen. Teilweise war es etwas schwierig den Kindern zu erklären, dass man die Schmetterlinge weder basteln noch mitnehmen kann. Nach dem täglichen Messeende um 17.00 Uhr bat sich uns außerdem die Möglichkeit mit unseren Austellerausweisen den Europapark an sich zu besuchen, was wir natürlich voll ausnutzten. Da der Großteil der Parkbesucher zu dieser Zeit schon auf dem Heimweg war boten sich uns geringe Wartezeiten und freie Auswahl der Fahrgeschäfte. Nachdem der Park um 19.30 schloss, fuhren wir zurück in unser Hotel.

Abschließend bleibt nur zu sagen, dass es 3 tolle aber auch anstrengende Tage waren!

Ich denke ich spreche im Namen des gesamten Teams wenn ich mich an dieser Stelle nochmal herzlich bei Herrn Bennardo für die Organisation und die Möglichkeit der Teilnahme bedanke! Außerdem noch ein persönliches Dankeschön an die neun anderen Azubi! Ich denke wir hatten eine tolle Zeit, haben als Team gut zusammengearbeitet und FESTO gebührend repräsentiert.

 

IMG-20151025-WA0001 (3)

Das Azubi Team von links nach rechts: Larissa Baar, Samantha Schindler, Robin Wareka, Robin Spengler, Michael Wamsler, Philipp Steck, Aline Margraf, Stefan Weggler, Patrick Blankenhorn, Nico Hemminger

 

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Weggler

(Zerspanungsmechaniker 2. LJ)

 

Alles fürs Team !!!

Mittwoch, 22. Juli 2015

Hallo liebe Blogleser und Blogleserinen,

Brennende Hitze, Trommelschläge, Erschöpfungs- und Motivationsschreie, den Fluss als Gegner und ein

Boot auf dessen Bänken sich 16 Jugendliche ins Ziel kämpfen…

 

Diese und weitere Eindrücke konnte man am Freitag den 17.07.15 am Neckarufer in Nürtigen wahrnehmen. Beim alljährlichen Drachenbootrennen des Ruderclubs Nürtingen startete FESTO dieses Jahr mit zwei hochmotivierten Booten. Aus den verschiedenen Berufsgruppen und Lehrjahren zusammengestellt trafen die Teams am Freitag gemeinsam ein. Nach einer kurzen Unterweisung der „Kapitäne“ und deren Weiterleitung an das restliche Team besorgten wir uns noch letzte Insidertips von bereits erfahrenen Teilnehmern. Dann standen die ersten Rennen für die Boote an. Nach kleinen Startschwierigkeiten qualifizierten sich jedoch beide FESTO- Boote für das Halbfinale. Schnell erkannten wir, dass der Sieg nicht über breite Oberarme und Kraft zu holen war. Viel mehr kam es darauf an, den Rudertakt und die Synchronität zu halten. Durch die Trommelschläge unserer Taktgeber gelang uns dies aber überraschend gut. Obwohl das erste FESTO- Boot nicht über das Halbfinale herauskam, qualifizierte sich das zweite Boot souverän für das große Finale. Voller Spannung und unter den erfreuten Blicken einiger Ausbilder begaben sich die Finalboote an ihre Startposition und erwarteten die Signalfahne. Das Rennen begann und alle Ruderer gaben alles für ihr Team. Am Ende musste die Auswertung der Kamerabilder mit einbezogen werden da die Teams annähernd gleich auf durchs Ziel rasten. Leider reichte es am Ende für FESTO nicht auf den ersten Platz jedoch können wir mit einem wohlverdienten zweiten Platz ebenfalls sehr zufrieden sein.

Am Ende waren alle stolz und den Gesichtern zufolge glücklich mit der erbrachten Leistung. Das Drachenbootrennen bietet die Möglichkeit sich als Team zu stärken und auch einmal die eigenen Grenzen kennenzulernen.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Lehmann für die Organisation der Teams und die erstklassige Unterstützung.

20150717_142840

 

Viele Grüße

Stefan Weggler

  • Page 1 of 2
  • 1
  • 2
  • >