Archiv für die Kategorie ‘Technische Produktdesigner’

Vorstellung Produktdesigner

Dienstag, 06. Dezember 2016

Hallo Leser und Leserinnen,

wir heißen Annette und Robin und sind neue Blogger der technischen Produktdesigner.

In Zukunft werdet ihr öfter von uns hören. Wir werden euch auf dem Laufenden halten,was während unserer Ausbildungszeit passiert.

Heute hatten wir die Schulung über das Bloggen auf der Ausbildungsblog Seite.

(more…)

„Exkursion Rohrbach 2015“

Dienstag, 08. Dezember 2015

Hallo liebe Leserinnen und Leser

Anderes Werk, gleiche Firma…

Nach diesem Motto erhalten die Auszubildenden aller Berufsgruppen des zweiten Lehrjahres jedes Jahr die Chance, das zweite große FESTO- Werk Deutschlands und dessen Mitarbeiter kennen zu lernen. So fand auch dieses Jahr wieder der erste Teil des Projektes „Exkursion Rohrbach“, in Berkheim statt.

(more…)

Technik für Groß und Klein (Science Days 2015)

Dienstag, 27. Oktober 2015

Hallo Liebe Blogleser/-innen,

Wenn man „Europapark Rust“ hört werden damit in erster Linie Achterbahnen, Geisterbahnen und weitere Fahrgeschäfte verbunden, jedoch gibt es einmal im Jahr eine Zeit, an der für einige ein anderes Thema im Vordergrund steht. Jedes Jahr im Herbst finden dort nämlich die Science Days statt, bei denen es darum geht Jung und Alt für Wissenschaft und Technik zu begeistern. Auch dieses Jahr wurden wieder 10 Azubis unterschiedlicher Berufsgruppen ausgewählt um dort FESTO vom 21.10.15 bis zum 24.10.15 zu repräsentieren. Während am Donnerstag und Freitag die Messe für Schulklassen geöffnet hatte, konnten am Samstag auch Familien und alle anderen Technikinteressierten die Science Days besuchen. Da es den Besuchern zwischen 8 und 12 Jahren größtenteils um Spaß und Spiel ging, jedoch auch die etwas älteren auf ihre Kosten kommen wollten, wurde unser Stand in mehrere Stationen aufgeteilt, sodass für jeden etwas dabei war.

Während die jüngeren kleine Modelle bastelten und am „SensorPong“ versuchten möglichst viele Punkte zu erspielen, wagten sich die älteren an pneumatische Schaltungen und verschiedene Projekte der Mechatroniker. Eine weitere Attraktion waren die halbstündlichen Flugshows der FESTO- Schmetterlinge. Fasziniert von der Idee und Umsetzung dieses Projektes wurden viele Besucher auf unseren Stand aufmerksam und informierten sich über das Schmetterlingsprojekt und über das Unternehmen. Teilweise war es etwas schwierig den Kindern zu erklären, dass man die Schmetterlinge weder basteln noch mitnehmen kann. Nach dem täglichen Messeende um 17.00 Uhr bat sich uns außerdem die Möglichkeit mit unseren Austellerausweisen den Europapark an sich zu besuchen, was wir natürlich voll ausnutzten. Da der Großteil der Parkbesucher zu dieser Zeit schon auf dem Heimweg war boten sich uns geringe Wartezeiten und freie Auswahl der Fahrgeschäfte. Nachdem der Park um 19.30 schloss, fuhren wir zurück in unser Hotel.

Abschließend bleibt nur zu sagen, dass es 3 tolle aber auch anstrengende Tage waren!

Ich denke ich spreche im Namen des gesamten Teams wenn ich mich an dieser Stelle nochmal herzlich bei Herrn Bennardo für die Organisation und die Möglichkeit der Teilnahme bedanke! Außerdem noch ein persönliches Dankeschön an die neun anderen Azubi! Ich denke wir hatten eine tolle Zeit, haben als Team gut zusammengearbeitet und FESTO gebührend repräsentiert.

 

IMG-20151025-WA0001 (3)

Das Azubi Team von links nach rechts: Larissa Baar, Samantha Schindler, Robin Wareka, Robin Spengler, Michael Wamsler, Philipp Steck, Aline Margraf, Stefan Weggler, Patrick Blankenhorn, Nico Hemminger

 

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Weggler

(Zerspanungsmechaniker 2. LJ)

 

Warum Technischer Produktdesigner?

Montag, 14. September 2015

Hallo liebe Blogleser und Blogleserinnen,

 

viele fragen sich nach ihrem Schulabschluss, welchen weiteren beruflichen Schritt sie gehen sollen. Ich habe mich nach dem Abitur dazu entschieden eine Ausbildung zur Technischen Produktdesignerin bei der Festo AG & Co. KG zu machen. Warum ich zu diesem Entschluss kam, möchte euch in ein paar Fragen beantworten.

1.) Weshalb habe ich mich dazu entschieden eine Ausbildung bei Festo zu machen und nicht bei einem anderen Unternehmen?

2.) Was war ausschlaggebend für die Wahl des Ausbildungsberufes zur Technischen Produktdesignerin?

3.) Welche Aufgaben oder Tätigkeiten sind typisch für den Beruf des Technischen Produktdesigners?

4.) Ist die Ausbildung so wie ich sie erwartet habe?

5.) Was hat mir bis jetzt am besten gefallen und was eher weniger gut?

6.) Was sind meine beruflichen Ziele nach der Ausbildung?

(more…)

Budapest II

Montag, 10. August 2015

Hallo Liebe Blogleserinnen und Blogleser, letzten Freitag ging unser 4-Wöchiger Auslandsaufenthalt in Budapest zu Ende. In unserer 3. Woche hatten wir nicht so viel Glück mit dem Wetter, da es fast jeden Tag geregnet hat. Aber zum Glück in der letzten Woche hatten wir wieder schönes Wetter, sodass wir unsere letzten Tage hier noch genießen konnten. An unserem Abreisetag war es sehr chaotisch, da wir früher von der Arbeit mit einem Taxi zu unserer Wohnung gefahren werden mussten, da wir nicht wie geplant um 17 Uhr die Wohnung verlassen mussten sondern schon um 14:30 Uhr. Da unser Taxi erst um 18 Uhr kam, waren wir noch im Kino und haben uns einen Film auf English angeschaut. Angekommen am Flughafen mussten wir dann gleich feststellen, das unser Flug 40 Minuten Verspätung hatte und später sogar 1 Stunde. So kamen wir nicht wie geplant um 22:30 Uhr an,sondern  um 23:30 Uhr. Wir waren dann endlich froh wieder daheim gewesen zu sein.

Wir sind mit einem Zug zum Janos-Berg hochgefahren und sind dort auf eine Burg gegangen, wo man eine super Aussicht auf die komplette Stadt hatte und sind mit einer Seilbahn heruntergefahren.

 

 

Wir haben auch eine Führung durch das Parlament gemacht, dass man unbedingt sehen muss wenn man in Budapest ist, weil es sehr schöne Räume hat und alles mit Gold überzogen ist.

 

 

An einem anderen Tag sind wir mit einem Sightseeing-Bus durch Budapest am Tag und in der Nacht gefahren. Bei dieser Tour haben wir einiges über Budapest erfahren und hatten am Abend einen schönen Blick auf die beleuchteten Brücken und das Ufer.

 

 

Einerseits finden wir es sehr schade die schöne Stadt und unsere netten Kollegen zurück zu lassen aber andererseits freuen wir uns auch wieder auf alles was uns zuhause erwartet. Wir werden die 4 Wochen hier in Budapest sicher nicht so schnell vergessen und gerne zurück denken.

 

Viele Grüße Sabrina und Carina