Archiv für die Kategorie ‘Uncategorized’

Festo Familientag 2011

Donnerstag, 29. September 2011

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

am 17. September 2011 fand im Hauptwerk der Firma Festo der Familientag statt.

Einen kompletten Tag sollte es nur um die Familien der Mitarbeiter gehen. Es wurde viel vorbereitet.

Viele Stationen, an denen die Kinder und Familienangehörigen der Mitarbeiter spielend mit technischen Fragestellung in Verbindung gekommen sind, wurde von dem Vier-Köpfigen Organisationsteam bestehend aus Silvia Tonn, Daniela Grimm, Veronika Leibfarth und Monique Wolfangel geplant und durchgeführt.

Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. An zahlreichen Essensständen konnten sich die Besucher mit allerlei Gerichten verschiedener Nationen versorgen.

Sehr beliebt  war der „Formel 1 Simulator“, der durch die Fluidic Muscles zu sehr realitätsnaher Atmosphäre geführt hat. Außerdem waren vor jeder Präsentation des Smart Birds einige interessierte Leute anzutreffen, die sich von den Flugkünsten der künstlich erstellten Seemöwe mit eigenen Augen überzeugen wollten.

Wir Auszubildende hatten neben dem Organisationsteam auch alle Hände voll zu tun.

Jeder Auszubildende wurde an verschiedenen Stationen eingesetzt und durfte beispielsweise den Bionischen Handling Assistenten, Gewinner des Deutschen Zukunft-Preises oder andere interessante Dinge in Verbindung mit Technik präsentieren.

Alles in einem war es ein sehr erfolgreicher Tag mit vielen interessanten Einblicken und zahlreichen zufriedenen Besuchern.

Alle Helfer des Familientages waren sichtlich erleichtert, als dann um kurz nach 17 Uhr die Pforten von Festo geschlossen haben und alles wunderbar funktioniert hat.

 

Viele Grüße

 Marcel

Schweiz Auslandsaufenthalt

Dienstag, 06. September 2011

Hallo,

inzwischen ist die zweite Woche unseres Auslandaufenthaltes in der Schweiz angebrochen.

Mark und Ich haben uns inzwischen gut eingelebt und verstehen unsere Schweizer Kollegen nun ohne länger nachdenken zu müssen. :)

Bisher haben wir viele neue Erfahrungen in Bezug auf das Geschäftsleben und das Schweizer Alltagsleben sammeln können.

In der Schweiz werden einige Dinge komplett anders geregelt wie in Deutschland. Beispielsweise liegt die durchschnittliche Arbeitszeit bei 8,2 Stunden. (Doch jede Minute lohnt sich! :))

Eine Woche mit vielen neuen Erfahrungen und Erlebnissen liegt hinter uns. Unsere Schweizer Azubi-Kollegen kümmern sich hervorragend um uns und haben uns schon einiges zeigen und beibringen können.

Wie schon im letzten Blogbeitrag erwähnt, haben wir einen Ausflug in die Schweizer Stadt Zürich unternommen. Ausserdem waren wir gemeinsam Billard spielen und gesternabend waren wir im Kino.

Die einzelen Aufgaben in der Abteilung sind interessant und abwechlungsreich. Auch Mark meinte, dass man in der Schweizer Produktion einige verschiedene und spannende Aufgaben hat.

Am Freitagabend werden wir zurück fliegen. Bis dahin warten bestimmt noch einige interessante Eindrücke auf uns.

Viele Grüsse

Marcel

 

 

 

Neues Ausbildungsjahr beginnt

Montag, 05. September 2011

Liebe Blogleser/innen,

 

am heutigen Montag hat in unserer Ausbildung in Rohrbach für 35 neue Auszubildende und ASW-Studenten die Ausbildung bei Festo offiziell begonnen. Sie wurden vom gesamten Ausbildungsteam begrüßt und der erste Ausbildungstag fotografisch verewigt.

An unserem Ausbildungsstandort in Esslingen-Berkheim ist es übermorgen so weit.

Insgesamt beginnen dieses Jahr 95 Auszubildende und Studierende die Ausbildung / das Studium bei Festo.

Allen Auszubildenden und Studierenden in Rohrbach eine gelingende und tolle Ausbildungszeit!

Übermorgen folgen weitere Informationen..

Stefan Dietl

Der erste Tag

Dienstag, 30. August 2011

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

gestern sind mein Kollege Mark Hartung und ich zu einem 2-wöchigen Auslandsaufenthalt in der Schweiz eingetroffen.

Nach einem etwa 25 Minuten andauernden Flug und einer anschliessenden perfekten Landung wurden wir von zwei sehr freundlichen Schweizer Azubis am Flughafen abgeholt und direkt in die Schweizer Festo Gesellschaft in Dietikon gebracht.

Das Festo-Werk in der Schweiz

Dann ging es auch gleich los. – Wir wurden sofort in der Abteilung vorgestellt, in der wir die nächsten 2 Wochen arbeiten werden: Mark wird die komplette Versetzungszeit in der Produktion verbringen und ich werde einen genauen Einblick in die Buchhaltung von Festo bekommen.

Die Mitarbeiter in der Buchführung sind alle sehr freundlich und auch Mark meinte, dass es in der Produktion sehr angenehm sei.

Bisher kann ich noch nichts genaues zu den Aufgaben in dieser Abteilung sagen aber ich werde dies bestimmt im Laufe meiner Versetzungszeit nachholen können. :)

Man muss sich erst ein wenig an den Schweizer Dialekt gewöhnen um Ihn auch gut verstehen zu können und als Kaufmann im Büro lernen, ohne ein “Scharfes S” auf der Tastatur auszukommen, ansonsten kann ich behaupten, dass man hier in der Schweiz ziemlich gut zurecht kommt. :) 

Heute ist der zweite Tag und abgesehen von vielen neuen Erfahrungen in der Arbeit werden wir heute eine Erkundungstour durch die Kantonhauptstadt, Zürich machen.

Bis bald und viele Grüsse

Marcel

 

Ja, es war schön!

Freitag, 01. Juli 2011

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

heute ist unser letzter Tag hier in Ungarn, beim Festo Werk in Budapest.

Die letzten 4 Wochen waren wirklich ein Erlebniss und wir müssen ganz ehrlich sagen: “Ja, es war richtig schön!”

(more…)