Mit ‘Festo Jugend Tage’ getaggte Artikel

Festo Jugend Tage 2014

Dienstag, 11. November 2014

Liebe Blogleser und Blogleserinnen,

mein Name ist Deborah Freudigmann, ich bin im ersten Lehrjahr meiner Ausbildung zur Industriekauffrau bei Festo. Wir hatten schon einen tollen Start in unsere Ausbildung durch die Einführungstage im September, doch das sollte nicht alles sein. Somit hatten die Auszubildenden von Festo diese Herbstferien mal ein ganz anderes Ferienprogramm wie sonst. Wir fuhren mit unseren Ausbildern nach Flehingen um dort 4 spannende Tage zu den Themen Kundenorientierung, Kommunikation, Kooperation & Kreativität und Präsentation zu verbringen. Wir lernten viel und hatten eine Menge Spaß zusammen. Im folgenden Beitrag möchte ich Euch ein bisschen näher bringen, was wir bei den Festo Jugendtagen alles gelernt und erlebt haben.

(more…)

Festo Jugend Tage 2013

Mittwoch, 13. November 2013

Liebe Blogleserinnen, liebe Blogleser,

für die meisten von euch hatten gerade die Herbstferien begonnen und das hieß natürlich AUSSCHLAFEN. Aber nicht für die Azubis von Festo, denn am Montag um 7:00 Uhr ging’s los. Die Festo Jugend Tage. Drei spannende, aber auch herausfordernde Tage für alle Azubis im ersten Lehrjahr.

Mein Name ist Benjamin Arafune (Industriekaufmann im 1. Lehrjahr) und ich werde euch heute von unseren Erlebnissen auf dem Schloss in Flehingen berichten.

Nach der zweistündigen Fahrt nach Flehingen ging es auch schon direkt los. Wir wurden im Lichthof des Schlosses von unseren Ausbildern begrüßt und in bunt gemischte Gruppen aufgeteilt. Bevor wir aber mit den Aufgaben starten konnten, mussten wir ein paar grundlegende Regeln aufstellen und uns überlegen, was für uns gelungene Festo Jugend Tage ausmachen.

Für uns alle war eines klar: Wir wollen Spaß haben und etwas für die Zukunft mitnehmen!

Danach hatten wir Zeit in Vierergruppen mit einer gemeinsamen Präsentation uns selbst vorzustellen. Leichter gesagt als getan, denn eine normale Vorstellung wäre ja viel zu langweilig gewesen. Stattdessen mussten die Themen „Zoo“, „Auto“, „Natur“ und „Zahlen, Daten,
Fakten“ in unsere Präsentation einbauen und uns dafür eine kreative Lösung überlegen, was uns allen mehr oder weniger gut gelungen ist :)

Und dann war es auch schon 12.00 Uhr: Zeit zum Mittagessen und zum Beziehen der Zimmer.

Nach der kleinen Verschnaufpause ging es dann aber auch schon direkt weiter. Wir haben die Grundlagen der Kommunikation gelernt, also in welche Richtungen der Kommunikationsfluss fließen kann und mussten durch eine Übung mit Erschrecken feststellen, wie sehr sich der eigentliche Inhalt eines Gesprächs beim Weitererzählen verändern kann.

Am Abend hatten wir dann Zeit zur freien Verfügung, wir konnten gemeinsam Sport machen oder den Tag gemeinsam im Schlosskeller ausklingen lassen.

Der zweite Tag stand unter dem Motto: „Kooperation und Kreativität“. Gestartet haben wir mit verschieden Outdoor-Übungen.

Jede Gruppe musste einen „Fluss“ überqueren und dabei versuchen nicht auf den Boden zu kommen. Hierbei mussten drei Baumpfähle mit Hilfe von 3 Balken verbunden werden, was sich anfangs einfacher anhört, als es ist.

Bei der letzten Übung mussten wir uns gegenseitig durch ein „Spinnennetz“ bringen, ohne es zu berühren. Die Herausforderung dabei: Jede Lücke durfte nur einmal durchquert werden.

 

Nach dem Mittagessen hatten wir dann Zeit, Präsentationen zu selbst gewählten Themen vorzubereiten und dabei die vorhandenen Medien wie Metaplantafeln, Flipchart und den eigenen Körper, gezielt einzusetzen. Die Generalprobe vor den großen Präsentationen am nächsten
Tag sozusagen.

Und schon wieder ging ein spannender, aber auch wirklich sehr anstrengender Tag zu Ende.

Am letzten Tag war es dann Zeit für unsere großen Präsentationen. Am Morgen haben wir nochmal durchgesprochen, wie man am besten Medien einsetzt und sie in die Präsentation mit einbezieht.

Doch danach ging es aber schon direkt an die Arbeit. Vier Gruppen, vier Themen und am Schluss sollte eine zwanzigminütige Präsentation da sein. Vier Stunden hören sich zuerst nach einer Menge Zeit an, aber ehrlich gesagt war die Zeit dann doch ganz schön schnell vorbei.

Zu den Präsentationen bekamen wir Besuch von Herrn Dietl und Herrn Fritsch, die uns allen ein Feedback gegeben haben.

Nach der letzen Präsentation haben wir noch schnell unsere Räume aufgeräumt und wurden im Lichthof von unseren Ausbildern verabschiedet.

Dann war es auch schon Zeit zur Abfahrt nach Hause.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei unseren Ausbildern für die drei spannenden und erlebnisreichen Tage bedanken, an die wir uns alle sicher gerne wieder zurückerinnern!

Ich hoffe ihr konntet einen Eindruck gewinnen, was wir alles erlebt haben und wer weiß, vielleicht stehen euch ja auch noch die FJTs bevor :)

 

Viele Grüße

Euer Benni

 

Festo Jugend Tage 2013

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

heute gehen 3 ereignisreichte Festo Jugend Tage zuende. Am Montag, den 28.10.2013 haben wir mit unseren Auszubildenden aus dem 1. Lehrjahr aller Berufsgruppen mit unserem 3tägigen Seminar begonnen.

Das Schloß in Flehingen (Oberderdingen) bietet uns dafür eine eindrucksvolle Kulisse. Die drei Tage standen unter den Themen “Kommunikation”, “Persönlichkeit” und “Präsentation”. Neben vielen praktischen Übungen und theoretischem Input verbrachten die Azubis ihre Freizeit beim Sport in der großen Turnhalle und abends beim gemütlichen Beisammensein im Schloßkeller.

Heute finden ab 14 Uhr die Abschlusspräsentationen statt – noch sind die Azubis fleißig dabei, ihre Präsentationen zu erstellen und dabei das Gelernte der letzten Tage anzuwenden. Die Köpfe rauchen, die Stifte glühen – wir freuen uns auf 12 tolle, kreative und spannende Präsentationen.

 

Ihre

Sonja Heldt

Herbstferien? Tag der Kommunikation!

Dienstag, 30. Oktober 2012

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

 nun sind wir also in Flehingen angekommen. Nach einem Brezelfrühstück ging es in unsere Seminargruppen, wo wir mehr rund um das Thema „Kommunikation“ erfahren haben.

Haben Sie schon einmal versucht, ein Lego-Auto nach Anweisung zu bauen, ohne dass man dieses bzw. seinen Gesprächspartner sieht?

Oder 5 identische Quadrate zu puzzeln, ohne miteinander zu reden? Das sind nur 2 Beispiele von vielen Lernerfahrungen, die wir heute gemacht haben.

 

Morgen steht das Thema „Kooperation & Kommunikation“ auf dem Programm.

Was uns hier wohl erwartet?

Wir werden berichten!

 

Viele Grüße aus Flehingen

Mirjam Ezel (Ausbilderin)

Herbstferien? Festo Jugend Tage!

Montag, 29. Oktober 2012

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

für viele Schülerinnen und Schüler ist heute der erste Tag der Herbstferien. Für unsere Auszubildenden aus dem 1. Lehrjahr beginnen heute die Festo Jugend Tage.

Gerade eben sind sie mit dem Bus in Richtung Flehingen aufgebrochen:

Was sie dort machen? Was sie dort erleben?

Lesen Sie hier morgen mehr!

Ihre

Sonja Heldt