Mit ‘Ungarn’ getaggte Artikel

Die ersten 2 Wochen in Ungarn

Dienstag, 29. Juli 2014

Nach einem erfolgreichen Fußball-Finale und dem 4. Stern für Deutschland hieß es für uns am 14. Juli nach einer kurzen Nacht ab in den Flieger und nach Budapest. Vier Wochen Auslandsaufenthalt in Ungarn im Werk Festo.

Gut angekommen in Budapest – nach einem ruhigen Flug – ging es direkt zum Festo Werk in Budapest. Nach den vor Ort bekommenden Informationen, der Führung durch das Werk und das Kennenlernen der Abteilung, sowie den Kollegen für die Zusammenarbeit der nächsten vier Wochen, ging dieser erste Tag schnell zu Ende. Am Nachmittag durften wir mit dem Taxi zu unserer Wohnung fahren, die zentral in Budapest liegt. Durch die kurze Nacht waren wir sehr müde und sind an dem Montag nur noch einkaufen gegangen. In einem Discountladen, der direkt gegenüber von unserer Wohnung liegt, haben wir das Nötigste für den Wochenbeginn gefunden. Dienstags wurden wir an der Wohnung abgeholt und uns wurde erklärt, wie wir mit Bus und Bahn zum Festo Werk kommen. Valentin ist in der Werkstatt und darf Maschinen auseinander bauen. Ich bin die 4 Wochen im Büro. Die Aufgaben wurden uns glücklicherweise und bisher ohne Probleme auf Deutsch erklärt. Im Werk war die Verständigung in deutscher Sprache relativ einfach – natürlich gab es auch Ausnahmen. In unserer Freizeit hatten wir viele Möglichkeiten die Stadt zu erkunden. Nicht weit von unserer Wohnung war eine Insel in der Donau die sogenannte “Margareteninsel”, ein schöner Park mit einem Springbrunnen bei dem jede Viertelstunde passend zur Musik Wassefontänen aufsteigen lässt. Abends wird dieser Brunnen schön bunt beleuchtet. Vieles ist hier in Budapest anders, z.B. Gebäude aus der ungarisch-österreichischen Zeit, sowie moderne Gebäude. Zu unserem Highlight in der ersten Halbzeit gehörte, so glaube ich, die wunderschöne Aussicht vom Burgpalast auf die Brücken, das Parlament, das hellerleuchtete Zentrum und vieles mehr. Vor allem am Abend wenn es anfängt zu dämmern und alles in Budapest schön beleuchtet ist zeigt Budapest sein imposantes Flair. Das größte Bauwerk in Budapest ist das Parlament. Es ist wunderschön, ob am Tag oder in der Nacht wenn es im Licht erstrahlt. Durch Zufall kamen wir an der Basilika St. Stephan vorbei, die nicht weit von unserer Wohnung entfernt war und gut zu Fuß erreichbar war.

Im Anhang habe ich noch ein paar Bilder eingefügt, um euch einen Eindruck zu geben, was wir bisher alles
gesehen haben. Das war die erste erlebnisreiche Hälfte von unserem Auslandsaufenthalt.

Viele Grüße aus Ungarn

Vanessa

 

 

 

Ungarn

Mittwoch, 25. September 2013

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

Anna und Kai sind seit dieser Woche wieder aus Ungarn zurück. Lesen Sie hier, was sie die letzte Woche erlebt haben!

Ihre

Sonja Heldt

(more…)

Ungarn

Montag, 16. September 2013

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

eine weitere Woche in Ungarn ist vergangen, lesen Sie hier, was Anna und Kai erlebt haben!

Ihre
Sonja Heldt

(more…)

Bericht aus Ungarn

Montag, 02. September 2013

Liebe Blogleserinnen und Blogleser,

auch dieses Jahr sind wieder einige unserer Auszubildenden in unseren Auslandsgesellschaften eingesetzt. Lesen Sie hier den Bericht von Anna und Kai, die sich momentan in Ungarn befinden!

Ihre

Sonja Heldt

(more…)

Ungarn I

Montag, 22. Juli 2013
Sonja Heldt

Hallo lieb Blogleserinnen und Blogleser,

So, eine Woche sind Mike (Industriemechaniker aus dem 2. Lehrjahr) und ich nun schon in Ungarn, und ich wollte euch mal einen kurzen Überblick geben was letzte Woche alles so passiert ist. (more…)